Persönliche Mitarbeiterin gesucht!

Sie sind motiviert, gut ausgebildet und haben Interesse an politischen Themen? Dann bewerben Sie sich jetzt, mit einer kurzen Vorstellung, über unser Kontaktformular! Freuen Sie sich auf ein modernes Büro, flexible Arbeitszeitregelungen und Bezahlung nach Tarif. Wir melden uns umgehend.

Kommentar des Monats

Nach Tags gefiltert: afdbildung bundestagswahlbundestagswahlenbundestagswahlen 2021bundestagswahlen grundrechte freiheitcducoronacorona grüneimpfpflichtlandtagswahlenlockdownmerkelsondersitzungen testpflichtusaverfassungsschutzwahlen Alle Artikel anzeigen

+++ Bundestagswahl 2021 +++

735 Sitze Sitze groß ist nun der frisch gewählte Bundestag. Die Niederlage der CDU mit 18,9% und der Aufstieg der SPD mit 25,7% sind markant. Die stabilsten Ergebnisse konnte die AfD verzeichnen. Trotz der wenigen Stimmenverluste zeigte es sich doch, dass die AfD als einzige konservative Volkspartei ihren festen Platz in der Parteienlandschaft gefunden hat.

Die Stammwähler im Osten machen es dem Westen vor. Der sozialpolitische Ansatz im Wahlkampf hat hier gewirkt. "Deutschland aber normal" bewirkte insbesondere in Sachsen (24,6%) Thüringen (24%) und Sachsen-Anhalt (19,6%) beachtliche Wahlergebnisse. Auch Brandenburg blieb (18,1%) nahezu im Bundesdurchschnitt.

Für die Bildung der Bundesregierung sind mehrere Optionen denkbar. Sicher wird es ein "weiter so" in der  Klima und Migrationspolitik geben. Egal ob Ampel oder Jamaika.

Was auf der Strecke bleibt, ist die Politik nach einer grundlastfähigen und bezahlbaren Energiepolitik, Fachkräfte-Sicherung, Anerkennung der Lebens- und Arbeitsleistung von Menschen, ideologiefreie Bildung unserer Kinder, konsequente Flüchtlings- und Abschiebe-Politik.

Die AfD wird sich im Bundestag weiterhin mit viel Sachverstand für die Interessen unserer Bürger im Land einsetzen.